Solarpark Miyakojima (JP)

Die Insel Miyakojima glänzt nicht nur mit Sonne und Meer, sondern seit 2015 auch mit einem Solarpark in außergewöhnlicher Lage – inklusive Ausblick über den Strand auf das türkisblaue Meer.

Miyakojima, im äußersten Süden Japans unweit der Küste Taiwans gelegen, ist eine beliebte japanische Ferieninsel. Hier gibt es jedoch nicht nur Sonnenschein: An manchen Tagen verdunkelt sich der Himmel und der Wind nimmt Fahrt auf. Aus dieser Region entstammen die meisten schweren Taifune, die erst mit Geschwindigkeiten bis zu 80 m/s über die vielen Inseln hinwegfegen und dann über das japanische Festland ziehen.

Entsprechend hoch sind die technischen Anforderungen an die Stabilität und Gründung von Freiland-Solaranlagen. MKG Japan hat in Zusammenarbeit mit einem japanischen EPC einen 2MW-Solarpark auf der Insel errichtet und so einen Beitrag zur energetischen Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern geleistet. Die Anlage steht seit Anfang 2015 und hat bereits mehrere schwere Tropenstürme schadlos überstanden.