Solarpark Delfzijl (NL)

Auf der niederländischen Seite der Ems-Mündung realisierte MKG eines der größten Projekte der Unternehmensgeschichte: Auf einem Gelände unterhalb des Meeresspiegels wurden über 100.000 Solarmodule installiert – in nur 20 Wochen. Der Herausforderung durch den weichen, torfhaltigen Boden begegneten die MKG-Ingenieure mit einer speziellen und dennoch wirtschaftlichen Fundamentierung, die der Unterkonstruktion einen sicheren Halt im weichen Untergrund verschaffte.

Während der Bauphase in Delfzijl

Um die Grundstücksfläche möglichst effizient zu nutzen, wurde die Anlage als innovatives Ost-West-System ausgelegt. Dabei erlaubte das GMS flex-Montagesystem sowohl die wechselseitige Anordnung der Modulreihen als auch die äußerst enge Bebauung. Mit einer ausgefeilten Prozess- und Technikoptimierung stellte das MKG-Planungsteam erneut seine Kompetenz unter Beweis. Das Resultat: ein effizientes Anlagenkonzept, optimierte Teilefertigung, eine professionelle und termingerechte Bauphase – und ein zufriedener Großkunde.

Projektdaten

  • Anlagenleistung: ca. 30 MWp
  • Montagesystem: Ost-West-System GMS flex, mit Spezialgründung
  • 116.334 Module
  • Bauzeit: ca. 20 Wochen (08/2016 – 12/2016)

Leistungsumfang

  • Ausführliche Bodenuntersuchung
  • Projektspezifische Statik
  • Lieferung GMS flex-Unterkonstruktion mit Spezialgründung
  • Fundamenterstellung
  • Gestell- und Modulmontage inkl. Zubehör